LASS UNS ÜBER CF REDEN – DAS SAGST DU NEUEN FREUND*INNEN UND KOLLEG*INNEN
Egal wo du gerade in deinem Leben stehst, du kommst immer mal wieder an den Punkt, an dem deine Erkrankung zur Sprache kommen wird. Gerade Menschen, die du noch nicht lange kennst, zeigen sich womöglich besonders interessiert und möchten Genaueres dazu erfahren.

Ganz wichtig: Deine Krankheit und dein Umgang mit CF sind deine ganz persönliche Angelegenheit! Du alleine entscheidest, wann und in welcher Form du mit anderen Menschen darüber sprechen möchtest.

Lass uns über CF redenSei darauf gefasst, dass die Nachricht über deine Erkrankung bei deinem/deiner Gesprächspartner*in starke Emotionen auslösen kann. Schätze daher vorher dein Gegenüber ein: Wird er/sie total überfordert mit deiner Situation sein oder traust du ihm/ihr einen konstruktiven Umgang mit Gefühlen zu? Auf deiner Einschätzung beruhend kannst du so besser planen, wie du darüber sprechen möchtest. Im Allgemeinen empfiehlt es sich im Berufsleben eine eher sachliche, nüchterne Art der Kommunikation zu wählen. Handelt es sich um potenzielle Freund*innen, so ist meist ein Gespräch auf einer persönlicheren und emotionaleren Ebene möglich.

Eine gute Möglichkeit dich auf ein solches Gespräch vorzubereiten ist beispielsweise ein Rollenspiel mit deinem/deiner besten Freund*in, in dem ihr verschiedene Szenarien des bevorstehenden Gesprächs durchspielen könnt. Auch der Muko e.V. bietet psychosoziale und sozialrechtliche Beratung an. So bist du bestens vorbereitet und gut gewappnet für die möglichen Reaktionen deines/deiner Gesprächspartner*in.

Weitere Artikel