WISSENSWERTES ÜBER COVID-19 BEI MUKOVISZIDOSE – DAS COVID-CF PROJECT

Seit 2020 hat uns die COVID-19-Pandemie fest im Griff.

Patient*innen mit Muko­viszi­dose wurde geraten besonders auf ihren Schutz vor einer In­fek­tion mit dem Corona­virus zu achten, da Medi­ziner*innen be­fürch­te­ten, dass vor allem diese Per­sonen­gruppe durch einen schwer­wiegen­den Krank­heits­ver­lauf gefährdet ist. Zwischen­zeit­lich konnten Daten generiert werden, die Auf­schluss über das Auf­treten und den Ver­lauf von COVID-19 bei Muko­viszi­dose-Be­trof­fen­en geben.

COVID-CFDas europäische Register COVID-CF Project registrierte bis zum 13.11.2020 fast 200 Corona-Infektionen bei Muko­viszi­dose-Pa­ti­ent*innen in Europa. Demnach handelte es sich bei ca. 70 % der Infizierten um Erwachsene, etwa die Hälfte wiesen ein Alter von 18–39 Jahren auf. Dabei waren etwa 80 % der nicht­trans­plan­tierten CF-Pa­ti­ent*innen ebenso wie ca. 90 % der trans­plan­tier­ten CF-Pa­ti­ent*innen symp­to­ma­tisch. Fast die Hälfte der Nicht-Trans­plan­tier­ten benötigte eine Hospi­tali­sierung und bei den Trans­plan­tierten waren es knapp drei Viertel. Im Ver­gleich zu Menschen in Europa, die sich mit dem Corona­virus infi­zier­ten, jedoch nicht von Muko­viszi­dose betroffen sind, konnte keine höhere Todes­rate fest­gestellt werden.

Somit weisen die Daten darauf hin, dass Menschen mit Mukov­iszi­dose nicht häufiger an COVID-19 ver­ster­ben als Menschen ohne Muko­viszi­dose. Bei Be­trach­tung dieser Ergebnisse solltest du jedoch beachten, dass Menschen mit Muko­viszi­dose, die positiv auf das Corona­virus getestet werden, ein jüngeres Durch­schnitts­alter aufweisen als Infizierte ohne Muko­viszi­dose.

Auch wenn sich die Befürchtung häufigerer schwer­wie­gender COVID-19-Krank­heits­ver­läufe bei Betrof­fenen mit Muko­viszi­dose vorerst nicht bestätigt hat, ist es weiterhin sehr wichtig, dass du die Er­kran­kung nicht unter­schätzt und dich best­möglich vor einer Infektion schützt. Dabei solltest du auch auf die strenge Ein­hal­tung der Hygiene­maß­nahmen achten. Deine CF-Ärzt*innen können dich über Schutz­mög­lich­kei­ten wie die Impfung gegen COVID-19 beraten.

Weitere Artikel