Achtsamkeit Leben mit CF – So Kannst du den Alltag Gelassen meistern
Du weißt vor lauter Terminen nicht mehr, wo dir der Kopf steht? – Dann ist es höchste Zeit, dir Gedanken über deine Work-Life-Integration zu machen!

Beruf, Freizeit, Sport, Freund*innen, Familie und deine CF-Therapie in Einklang zu bringen ist nicht immer einfach. Da kann es ganz schnell stressig werden.

Achtsamkeit Leben mit CFGerade im Berufsalltag solltest du auf genügend Pausen achten, die du idealerweise auch aktiv nutzen solltest, z. B. für einen Spaziergang an der frischen Luft oder mit ausreichend Ruhe für deine Therapien. Gönne dir, auch wenn es bei der Arbeit gerade hoch her geht, regelmäßig Urlaub und vermeide die Anhäufung von Überstunden. So kannst du wieder mit neu gewonnener Energie in den Arbeitsalltag starten. Scheue dich außerdem nicht, deinen Kolleg*innen oder deinem/deiner Chef*in mitzuteilen, wenn dir die Arbeit über den Kopf wächst und sage auch mal „nein“, wenn es dir körperlich gerade nicht so gut geht.

Natürlich liebst du deine Freund*innen und deine Familie, doch auch die Liebsten sind manchmal sehr fordernd und beanspruchen deine Zeit. Sollte dir das zu viel werden, dann sprich es offen und ehrlich an. Gerade diese Menschen möchten, dass es dir gut geht, und werden Verständnis haben, wenn du mal früh ins Bett gehen möchtest, statt auszugehen oder den Kinobesuch einer wilden Party vorziehst.

Es kann hilfreich sein, wenn du dir regelmäßig Zeiträume einplanst, in denen du entspannt in dich gehen kannst, um Stress abzubauen und Energie zu tanken. Auch achtsamkeitsfördernde Aktivitäten wie Yoga oder Meditation können dir helfen, dich zu erden und ruhige Minuten in deinen stürmischen Alltag zu bringen.

Weitere Artikel